Logo des Zukunftszentrum Süd für Bayern und Baden-Württemberg

KI-Kompass Ulm: Orientieren – Erleben – Weiterbilden

Unsicherheiten überwinden: KI-Kompass-Veranstaltung am 29.04.2024 gibt Orientierung für Unternehmen beim Einsatz von künstlicher Intelligenz.

 

In einer Zeit, in der „Künstliche Intelligenz“ nicht nur ein populäres Schlagwort, sondern eine wesentliche Voraussetzung ist, fühlen sich viele Unternehmer überfordert und allein gelassen. Mit unserer Veranstaltung „KI-Kompass“ – am 29.04.2024in den Räumlichkeiten der Arbeitsagentur Ulm, wollten wir genau diese Unsicherheit adressieren und den teilnehmenden Unternehmen Orientierung bieten. 

Herr Prof. Philipp Brune vom Technologie-Transfer-Zentrum in Günzburg, gab als erster Navigator den Auftakt zur Veranstaltung, indem er eine klare „EinNordung“ zum Thema KI gab. Sein Beitrag legte den Grundstein, um das weite Feld der KI verständlicher und greifbarer zu machen. Wir erhielten einen tollen veranschaulichten Einblick in die Theorie der KI, der insbesondere die Historie und technologische Entstehung beleuchtete. 

Dr. Stefan Baron, Geschäftsführer der Agentur Q, führte diese Reise fort, indem er die „Peilung“ übernahm und sich spezifisch den Herausforderungen im Arbeitsmarkt widmete. Sein Vortrag beleuchtete, wie entscheidend es ist, sich jetzt in diesem Bereich weiterzubilden, um nicht abgehängt zu werden. Die Botschaft war deutlich: Wer jetzt nicht handelt, riskiert, den Anschluss zu verlieren. 

Leon Jerg, Projektmanager der Jermi Käsewerk GmbH aus Laupheim, teilte daraufhin seine „Expeditionserfahrungen“ mit der Implementierung von künstlicher Intelligenz in seinem Unternehmen. Er schilderte eindrucksvoll, wie das Unternehmen mit Hilfe von KI in der Produktion nicht nur effizienter arbeitet, sondern auch neue Möglichkeiten erschließen konnte. Eine wesentliche Kernbotschaft war, dass es sinnvoll ist, diese Reise nicht alleine zu gehen, sondern sich mit anderen Unternehmen zusammenzutun, um eine effiziente Umsetzung zu ermöglichen.

Den Abschluss machte die Agentur für Arbeit, die unter dem Motto „Ausgerüstet für die Zukunft“ stand. Sie präsentierten Fördermöglichkeiten und Weiterbildungsangebote, die es Unternehmen ermöglichen, sich und ihre Mitarbeiter für die Zukunft der Arbeit zu rüsten.

Neben vier spannenden Impulsen, die unseren Teilnehmenden als Kompass durch den KI-Dschungel dienten, bot die Veranstaltung auch die Gelegenheit, KI in der Praxis nicht nur kennenzulernen, sondern die Anwendungen auch direkt auszuprobieren. 

Der KI-Kompass ist mehr als nur eine Veranstaltung: er ist ein Symbol für die Reise, die jedes Unternehmen in der heutigen digitalen Ära unternehmen muss. Der Weg mag mit Unsicherheiten gepflastert sein, doch mit der richtigen Orientierung und den verfügbaren Ressourcen müssen sich Unternehmen nicht allein gelassen fühlen.

Fühlen Sie sich von der KI-Welle überrollt? Unsere Beratungsdienstleistungen und Veranstaltungen wie beispielsweise der KI-Kompass helfen Betrieben, den Weg zu finden. Für mehr Informationen wenden Sie sich gerne direkt an das Zukunftszentrum Süd für Bayern und Baden-Württemberg

Autorin: Kirstin Heinl, Beraterin für Baden-Württemberg beim Zukunftszentrum Süd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Suche

Mehr Beiträge

NEU - Zukunftspost

Keine Veranstaltungen oder Beiträge mehr verpassen? Jetzt für unseren neuen Newsletter anmelden.

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr Info in der Datenschutzerklärung.